07131-5033-0
MO-FR: 09.00 - 18.00 | SA 9.00 - 13.00 UHR MO-FR: 09.00 - 18.00
SA 9.00 - 13 UHR

Reisefinder

 
 

Ötigheim - Freilichtbühne - 1 Tag

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 59,00 € pro Person

Deutschlands größte Freilichtbühne  

Tradition wird in Ötigheim ganz groß geschrieben, denn seit 1906 wird hier alljährlich Theater gespielt.

Vorstellungen 2018

Der Vogelhändler
Operette in 3 Aktien von Carl Zeller
Grüß euch Gott, alle miteinander! Schaut’s euch meine Vögel an. Adam, Vogelhändler aus Tirol, liebt die Christel von der Post. Die beiden können aber erst heiraten, wenn der Vogelhändler einen festen Posten hat – und mit Protektion, von der Adam nichts weiß, wird er von den Prodekanen Süffle und Würmchen einer fragwürdigen Prüfung unterzogen und zum Menageriedirektor ernannt. Ein Gewirr aus Korruption, Techtelmechteln und Eifersüchteleien entsteht, bei dem sich Christel und der stets vergnügte Adam am Ende doch in den Armen halten!

Carl Zellers Meisterwerk nach einem Libretto von Moritz West wurde am 10. Januar 1891 im Theater an der Wien uraufgeführt, gehört seither zu dem halben Dutzend Operetten, die sich seit der Erstaufführung ununterbrochen im Repertoire deutschsprachiger Bühnen behauptet haben und wurde mehrfach erfolgreich verfilmt. Am 16. Juni 2018 erfährt das Stück nun sein Debüt auf Deutschlands größter Freilichtbühne. Regie führt Manfred Straube, der in Ötigheim mit den Inszenierungen zu My Fair Lady, Jesus Christ Superstar oder Anatevka schon manch beeindruckende künstlerische Visitenkarte vorgelegt hat. Freuen sie sich auf ein opulentes Theatervergnügen mit Hunderten von Mitwirkenden, Tanz, Live-Orchester und einer Musik, die einen Ohrwurm nach dem anderen bereit hält.

Termine So. 14:30 - 17.06.2018, 05.08.2018, 19.08.2018
Termin So. 17:00 - 08.07.2018
 

Der Name der Rose
Schauspiel nach dem Roman von Umberto Eco
Der Franziskaner William von Baskerville reist in geheimnisvoller Mission mit seinem Novizen Adson von Melk in ein oberitalienisches Bendiktiner-Kloster. Dort sterben unter mysteriösen Umständen innerhalb weniger Tage fünf Klosterbrüder. Der scharfsinnige William von Baskerville macht sich an die Aufklärung der Morde, und dringt dabei immer tiefer in die dunklen Geheimnisse der Abtei ein.

Umberto Ecos berühmter Roman Der Name der Rose ist als furiose Kriminalgeschichte nach dem großen Erfolg 2013 erneut in der packenden Bühnenfassung von Claus J. Frankl in Ötigheim zu sehen. Die Dramatisierung hält sich eng an Ecos Original und arbeitet die dramaturgisch interessanten Höhepunkte geschickt heraus. Bei der Inszenierung handelt es sich um eine aktualisierte Wiederaufnahme der 2013 von Rebekka Stanzel erarbeiteten und von Presse und Publikum begeistert aufgenommen Version: Die große Leistung dieser Inszenierung besteht in der Stimmigkeit der Charaktere – jeder der zahlreichen Akteure hat ein klares Profil, das in unverwechselbar in der Masse der Kuttenträger macht. Die gregoreanischen Gesänge, mit denen der Liederkranz Ötigheim die kirchlichen Handlungen umrahmt, die exakt durchchoreografierten Szenen und mehrere spielebenen – und natürlich die Reiterei: Die dreieinhalb Stunden vergehen wie im Fluge. (Badisches Tagblatt)
Termine Sa. 20:00 - 04.08.2018, 18.08.2018, 25.08.2018


Das Dschungelbuch
das Musical
Dschungelbuch, das Musical-Abenteuer für die ganze Familie von Markus Weber, Musik von Michael Summ, erzählt die Geschichte des Menschenkindes Mogli. Er wird von einem Wolfsrudel aufgenommen und wächst unbeschwert mit den Tieren im Dschungel auf. In Balu, dem gutmütigen Bären und Baghira, dem schwarzen Panther, findet er treue Freunde. In Gefahr gerät das Menschenkind durch den gefährlichen Tiger Shir Khan. Wird es den Freunden gelingen, Mogli in die rettende Menschensiedlung zu bringen? Der Weg dorthin wird für alle zum großen Urwaldabenteuer – auch für die Nachwuchsgruppen der Volksschauspiele. Regisseur Fritz Müller: Die Romanvorlage bietet eine ideale Kulisse für die Vielfalt spielerischer Möglichkeiten auch junger Darsteller aus Kinderchor und Ballett.

13.500 Besucher erlebten im Theatersommer 2017 Rudyard Kiplings berühmtes Dschungelbuch mit einer Horde wild tanzender Affen, einer hypnotisierenden Schlange und einer marschierende Elefantenkompanie. Aufgrund der großen Nachfrage und Erfolges, steht das Stück auch 2018 auf unserem Spielplan.
Termine Sa, 15:00 - 07.07.2018
und So. 13:00 - 15.07.2018

Abfahrtzeiten:
Der Vogelhänder Sa.  HN-BT 14:00, HN 14:30 - Rückkunft ca. 22.30
                                So.  HN-BT 11:30, HN 12:00 - Rückkunft ca. 22;30
Der Name der Rose HN-BT 17:00, HN 17:30 - Rückkunft ca. 01:30
Duschelbuch Sa. HN-BT 12:00, HN 12:30 - Rückkunft ca. 22:30
                         So. HN-BT 10:00, HN 10:30 - Rückkunft ca. 18:30

 

 

 

 

 

• Fahrt im modernen Reisebus
• Eintrittskarte in gebuchter Kategorie
• Gebühren, Steuern und Abgaben

 

Tagesfahrt

  • Reisepreis Sperrsitz
    59,00 €
  • Reisepreis Loge
    67,00 €

Mindestteilnehmerzahlen & Stornofristen:

Wir können vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen nicht erreicht wird. Bereits gezahlte Reisekosten werden in vollem Umfang zurückerstattet.Bei Reisen mit bis zu 2 Tagen Reisedauer beträgt die Frist zur Erklärung des Rücktritts mindestens 3 Tage vor Abreise. Bei Reisen von 3 bis 7 Tagen Reisedauer beträgt die Frist zur Erklärung des Rücktritts 7 Tage vor Abreise. Bei Reisen von mehr als 7 Tagen Reisedauer beträgt die Frist zur Erklärung des Rücktritts 14 Tage vor Abreise.

powered by Easytourist